Manchmal hat man Angst vor der eigenen Courage

Kennt ihr das? So erging es mir unmittelbar bevor ich den ersten Beitrag in meinem erdachten „GoPro-Reporter-Stil“ drehen sollte.

In aller Herrgottsfrühe, nach höchstens drei Stunden Schlaf: Ich hatte mir vorgenommen VOR der Kamera eine Heissluftballon-Fahrt mitzumachen, als Reporter.

Um 4:30 Uhr – vor dem Aufstehen also – quatsche ich mit meiner GoPro.

 

 Wie bin ich auf diese Schnapsidee gekommen? Ich hätte noch im Bett liegen können, ich Trottel. Stattdessen machte ich mich mit der GoPro am Selfie-Stick zum Kasper, hielt mein Funkmikro in der Hand und mir fiel partout keine Begrüßungsmoderation ein. Start, Fahrt und Landung. Mir ging durch den Kopf, dass dies doch ziemlich langweilig sei und eigentlich auch keine Geschichte. Hatte ich mir zuviel vorgenommen?

Video: Wenn die Ausrüstung aus dem Korb fällt (Kieler Woche 2018)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.